Logo Kölner Sportstätten Kopfbild
Menü oben
Menü links Wir über uns Die Sportstätten Veranstaltungskalender Tagen und Feiern Presse




Brennerscher Hof

Mercure Köln Junkersdorf

Astoria

koeln.de

News

15.06.2004 - Foto-Bericht vom Phil Collins-Konzert am Samstag

Am 12. Juni war Köln-Müngersdorf wieder Schauplatz eines Open-Air-Konzerts: Phil Collins weihte das neue RheinEnergieStadion im Rahmen seiner Tournee ein. Im Folgenden finden Sie eine Foto-Tour durch das Stadion rund um das Konzert des Weltstars vom Samstag mit Blicken in die leere und die ausverkaufte Arena.


Der Rasen war zuvor mit Paneelen bedeckt worden, insgesamt 150 Arbeitskräfte wurden bei der Montage der Veranstaltungstechnik eingesetzt.


Die 17 Meter hohe Bühne ist 45 Meter breit und 18 Meter tief, errichtet auf einem Sockel aus Aluminium.
Auf Sicherheit wird größten Wert gelegt, dem gemäß befinden sich vor der Bühne Trenngitter. Der Zugang zum Bereich unmittelbar vor der Bühne erfolgt separat.


Bei leider schlechtem Wetter füllt sich das Stadion Minute für Minute. Im Vorprogramm sorgen Mike & The Mechanics und Paul Carrack dennoch für gute Stimmung.


Die für das Konzert vom Veranstalter installierte Sound-Anlage leistet 100.000 Watt. Hinzu kommt aufwändiges Show-Licht.


Beim Konzert mit Innenraumnutzung wurde erstmals eine wichtige Funktion des "Stadionfensters" deutlich:


Hier erfolgt für die meisten Zuschauer mit Stehplatzkarten der Zugang zum Innenraum. Dies sind an die 15.000 Menschen. Gleichzeitig dienen Stadionfenster und Mundlöcher in den Ecken der Entfluchtung.


Es wurde seitens der Security streng darauf geachtet, dass das Stadionfenster nicht versperrt war und die Mundlöcher ebenfalls jeder Zeit frei blieben. Hier befanden sich Posten der Sanitäter und der Feuerwehr, um bei Zwischenfällen schnellstens helfen zu können. Unterstützend waren Fluchtwege und Erreichbarkeit der Helfer über die Lautsprecheranlage erklärt worden.


Rund um das Stadion - hier hinter der Nordtribüne - waren zahlreiche Imbiss-Stände aufgebaut.

 


Im nördlichen Bereich des Innenraums gab es ebenfalls Stände mit Essensangeboten bis hin zu Cocktail-Bars.

 


Der Innenraum wird nicht komplett gefüllt, dies ist Bestandteil der Versammlungsstättenverordnung. Da die Bühne bei Konzerten vor der Südtribüne aufgebaut wird, entfallen diese Plätze und Teile der angrenzenden Tribünen. Die Zuschauerkapazität beträgt je nach Bühne ca. 45.000 Zuschauer.


Als der Auftritt von Phil Collins näher rückte, war jeder Platz besetzt ...


... und die Stimmung war euphorisch. Die Welle ging durch den Innenraum und über alle Tribünen.


Beste Stimmung auch während des Konzerts ...


... vom mitunter stürmischem Wetter mit starkem Regen ließen sich Phil Collins und die Fans nicht stören.


Um die Schall-Emission zu dämmen, waren an den oberen Tribünenkanten bereits im Frühjahr Lärmschutz-Rollos angebracht worden.


Jedes dieser zehn Meter langen Rollos wiegt über eine Tonne. Die 62 Rollos wurden mit einem Spezialträger in 38m Höhe direkt unter das Dach montiert.

Jede Großveranstaltung im Stadion mit erhöhten Emissionen muss im Sinne der Anwohner um 23:00 Uhr beendet sein und bedarf einer Sondergenehmigung. Dieses Jahr steht noch ein Musik-Festival an: "Kölle Live" am 18. September.





© 2007-2013 Kölner Sportstätten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. | Kontakt | Impressum |  

Home Kontakt News Newsletter Links Impressum