Logo Kölner Sportstätten Kopfbild
Menü oben
Menü links Wir über uns Die Sportstätten Tagen und Feiern Veranstaltungskalender Presse Daten & Fakten RheinEnergieSTADION Historie Stadionführungen Fotos und Videos Infos für Veranstalter Adresse, Anfahrt, KontaktTagen und Feiern Südstadion Öffentliche Golfanlage Roggendorf Reit- und Baseballstadion Radstadion Köln Sportpark Höhenberg Veranstaltungen




Brennerscher Hof

Mercure Köln Junkersdorf

Astoria

koeln.de

 

Die Sportstätten | RheinEnergieSTADION: Dabei sein ist mehr als alles

RheinEnergieSTADION

Die einen nennen es liebevoll „Schmuckkästchen“, die anderen bejubeln es als „das schönste Stadion Deutschlands“ – und tatsächlich: Wer in der Dunkelheit aus der Ferne die 72 Meter hohen Lichttürme erspäht, spürt schon von weitem die energiegeladene Atmosphäre, die über der faszinierenden Landmarke schwebt.

Das RheinEnergieSTADION gehört ohne Zweifel zu den schönsten Fußball-Arenen der Welt. Das erkannten im Jahre 2005 auch schon das Internationale Olympische Komitee und die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e.V. Es gab eine Bronze-Medaille als Auszeichnung für eine der besten Sportstätten weltweit.

Kein Wunder, denn schon die Neueröffnung im Jahre 2004 stand unter besten Vorzeichen: mit einem überzeugenden 3:0 kickte die deutsche Elf (Gegner waren die Nachbarn aus Belgien) unter der transparenten Dachkonstruktion sämtliche Fanherzen in den Fußballhimmel.

Um genauer zu sein sind es 46.000 Herzen, die bei internationalen Spielen aus aller Welt laut klopfen. Über 50.000 können bei Bundesligaspielen mitfiebern und ihren Emotionen freien Lauf lassen. Doch nicht nur Fans sind hier Zuhause, sondern gerade und in erster Linie der Spieler des 1. FC Köln. So erklärt es sich fast von selbst, dass neben Millionen von sattgrünen, gepflegten Grashalme die Farben rot und weiß im Stadion vorherrschen.

Ebenfalls heimisch geworden sind hier inzwischen viele internationale wie nationale Künstler. Diese wechseln das sportliche Adrenalin gegen musikalisches aus und verwandeln eine Kampfarena in ein Kunst-Kolosseum: Phil Collins, die Stones, Robbie Williams, Herbert Grönemeyer und viele mehr stehen hier im Rampenlicht. Ähnlich wie einige Großevents, zum Beispiel der Weltjugendtag.

Aber bei allen großen Veranstaltungen sei gesagt: Es ist auch Gruppen und Einzelpersonen möglich, in Ruhe das „Kölner Schmuckkästchen“ zu besichtigen – im Rahmen einer interessanten Stadionführung.

Zurück

RheinEnergieSTADION


© 2007-2013 Kölner Sportstätten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. | Kontakt | Impressum |  

Home Kontakt News Newsletter Links Impressum